Gitarrenunterricht

Anfänger

Musik machen ist etwas wundervolles, kann 

unser Leben ernorm bereichern und positiven 

Einfluss auf jede Entwicklung nehmen.

Ich versuche die richtigen Grundlagen für ein befriedigendes, künstlerisches Schaffen zu legen. Das bedeutet:

​

​

1.) Klassische Technik

​

Natürlich brauchen wir ein ordentliches 

Handwerk, das vermittelt die „klassische“ Schule immer noch am besten und effektivsten. Gott sei Dank ist Gitarre nicht so schwierig 

wie zum Beispiel Geige, die Grundtechniken können wir also schon in einigen Wochen regelmäßigen Übens erlernen. Damit hat man die Grundlagen für fast alle Stile, die unser Gitarristenherz begehrt.

​

​

2.) Moderne Harmonielehre

​

Man kann Musik durchaus verstehen, das ist nicht so schwierig, wie die meisten glauben. Meine Methode kommt von der Jazzmusik, die sehr konkret und klar Zusammenhänge darstellt und auf einfache Weise erklärt. Wir nutzen das zum Harmoniesieren (z.b. Lied begleiten), Improvisieren (Rock- oder Jazzgitarren-Soli)  und Komponieren (z.b. Songs schreiben). 

Das hängt alles nicht so hoch wie es scheint, man muss einige Zusammenhänge kennen, dann weiter üben.... 

​

​

3.) Künstlerische Begleitung

​

Wie zu jeder Kunst gehört auch zur Musik 

eine künstlerische Entwicklung. 

Das bedeutet Sensibilisierung, Genuss, Identifikation und Abgrenzung, schließlich das Aufbauen eines künstlerischen (Selbst-) Bewusstseins. Natürlich sind gerade Anfänger oft noch nicht so orientiert und brauchen entsprechende Betreuung. 

Auch das gehört zum Gitarre lernen.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK